DES KAISERS neuer Hof.

Schon aus der Ferne ist der Kaiser Hof ein architektonischer Eye-Catcher. Die gläserne Immobilie besticht mit anspruchsvoller Fassade und hoher Visibilität. Besonders charakteristisch: Die im spitzen Winkel zulaufende „Flatiron-Ecke“, angelehnt an das Fuller Building in New York City. Die Außenfassade interpretiert die historische Architektur des benachbarten Allianz-Gebäudes neu: mit hellem Faserbeton, lichtdurchfluteter, raumhoher Verglasung und Lisenen in der Fassade. Die Materialität und die Ausführung sind ein Zeichen für Klarheit, Präzision und Wertigkeit. Und das alles in etablierter Lage – am Einfallstor zur Kölner Innenstadt.

Dieses Qualitätsmerkmal zieht sich auch durch den gesamten Innenbereich der Immobilie. Hochwertiges Holz für Fenster und Türen, bronzierte Edelstahlflächen und Beschläge, helle Natursteinböden und edles Feinsteinzeug sowie viel Glas verleihen den Büros fast schon Wohnungsflair. Hier kann man sich nur wohlfühlen.